Tagesgeldkonten im Ausland: Sind sie sicher?

Die Anlageform Tagesgeldkonten ist bei vielen Kunden, die Geld anlegen wollen, sehr beliebt. Normalerweise sind diese Anlagekonten gut verzinst, im Direktbankenbereich deutlich höher als andere Sparformen. Über Tagesgeldkonten kann man jederzeit verfügen und sie sind abgesichert, da die Banken Einlagensicherungen zu 100 Prozent garantieren. Im Internet lassen sich auch Auslandsgeschäfte reibungslos abschließen.

Natürlich haben die ausländischen Banken gesehen, an welchem Markt Geld abzuschöpfen ist. Sie versuchen sich auf dem deutschen Markt zu positionieren. Die Bankenmutterhäuser findet man größtenteils in Großbritannien, Irland und den Niederlanden. Die ausländischen Geldinstitute versprechen sich hohe Renditen aufgrund des Neugeschäfts. Dafür geben sie bis zu 6 Prozent Zinsen. Aber hierbei ist Vorsicht geboten: Man bekommt keine Zinsen über dem normalen Marktniveau, ohne dafür ein Risiko zu akzeptieren. Die ausländischen Banken haben keinen gesetzlich festgelegten Einlagensicherungsfonds. Bei einer Pleite würde das angelegte Geld, bis auf max. 20.000 Euro, in die Konkursmasse fallen. Das heißt, dass der hohe Zins durch ein hohes Risiko bezahlt wird. Auf Tagesgeldkonten von Finanzprodukte24.de erhalten Sie weitere relevante Informationen zu dem Thema.

Ein noch höherer Zins wäre zu erwirtschaften, wenn Sie das Geld direkt im Ausland bei den dortigen Banken anlegen würden. Bis zu zweistellige Renditen kann man dort erreichen – z.B. in Ungarn oder Südafrika. Meist sind es Länder mit einer enorm hohen Inflationsrate, die sich Gelder auf unserem Markt besorgen möchten. Das erste Risiko hierbei sind die starken Währungsschwankungen. Außerdem kommt die mangelnde Einlagensicherung dazu. Die fehlende Vertrauenswürdigkeit in das Bankensystem dieser Länder spielt natürlich eine wichtige Rolle. Deshalb sind diese „Hochprozenter” mit Vorsicht zu genießen – man kann schnell verlieren. In Krisenstaaten sollte man nicht investieren. Wenn im Ausland, dann im stabilen und währungssicheren Länderbereich. Tagesgeldkonten bei Auslandsbanken, mit neuen deutschen Niederlassungen, kann man in Erwägung ziehen, wenn diese freiwillig dem Einlagensicherungsfonds beitreten.


Comments are closed.

Wir über uns

Sicher fragen Sie sich wofür der Name rak-weiterarbeit.de steht. Ganz einfach: unser Motto ist Read and Know und wir machen da weiter wo andere aufhören zu arbeiten ;-)

Auf diesem Blog informieren wir transparent und verständlich über komplexe Themen wie Katalogisierung oder Finanzen(wie z.B. Tagesgeld, Girokonto, Kreditkarte & Kredit).

Danke für Ihren Besuch - zögern Sie nicht uns bei Fragen oder Artikelwünschen zu kontaktieren.

Bei der heutigen Komplexität der Finanzwelt und der Vielzahl an Daten die berücksichtigt werden müssen, empfiehlt es sich - wo immer möglich - auf die Hilfe eines qualifizierten Vergleichs zurückzugreifen. Ein Girokonto kann man noch einfach bei der Hausbank beantragen, aber beim Thema Geld anlegen kann ein solcher Vergleich z.B. ein Tagesgeldkonto mit sehr guten Zinsen empfehlen, das dann auch direkt online beantragt werden kann - das ganze nennt sich dann natürlich Tagesgeld Vergleich.

Ähnlich nur umgekehrt, verhält es sich bei Dahrlehen - bei (längerfristigen) Krediten sowie Kreditkarten empfiehlt es sich die Hilfe eines Kredit Vergleichs in Anspruch zu nehmen, um das Finanzprodukt(Kredit/Kreditkarte) mit den möglichst niedrigsten Zinsen zu finden. Gerade bei Tagesgeld, Krediten und Kreditkarten sind neben dem Hauptkriterium Zinssatz jedoch auch viele Details - ähnlich wie beim Poker oder bei einem gültigen HostingSociety Invitecode - zu berücksichtigen, die ein Tagesgeld- oder Kredit- oder Kreditkartenvergleich optimal abdeckt.

Suche im Register


Kataloge (Tagesgeld & Kredit):